Ein Österreichdorf für die ärmsten Kinder Nepals

Wir planen den Ausbau unseres Internats, um weitere Waisenkinder aufnehmen zu können. Unsere Schule möchten wir auf 300 Schüler erweitern, aktuell betreuen wir 250 Kinder, verteilt auf 13 Klassen.

Wir planen den Ausbau unseres Internats, um weitere Waisenkinder aufnehmen zu können. Unsere Schule möchten wir auf 300 Schüler erweitern, aktuell betreuen wir 250 Kinder, verteilt auf 13 Schul-Klassen in der Österreichdorfschule, auf zwei Klassen am College sowie die ersten 10 Studenten an der Tribhuvan-Universität in Kathmandu.

GANZ NEU: UNSERE SPIELETEPPICHE FÜR JUNIOREN UND SENIOREN AUS UNSEREM NEUEN LEHRBETRIEB DER ÖSTERREICHDORFSCHULE,- SPIELERISCH LERNEN UND GUT UNTERHALTEN IST UNSERE DEVISE!

Unser ehrgeiziges Ziel ist nebst dem Schul und Internats-Ausbau auch der Ausbau unserer heuer gegründeten Berufsschule.

Ein mittel bis langfristiges Ziel vom Projektgründer Siegfried Mayer ist ein autarker Schul und Lehrbetrieb in Kathmandu, alle weichenden Schüler verpflichten sich auf rein freiwilliger Basis, von ihrem künftigen Einkommen einen kleinen Prozentsatz an unser Schulprojekt zurück zu geben.

Dies ist der Weg um die Nepalesen aus ihrer Almosenrolle herauszuholen, letztlich der Weg einer gelebten Entwicklungshilfe zur echten Selbsthilfe.